Gesetzliche Grundlagen

Die Verbände des Deutschen Roten Kreuzes sind Unternehmen im Sinne der gesetzlichen Bestimmungen zum Arbeitsschutz und zur Sozialversicherung. Sämtliche arbeitsschutzrechtlichen Pflichten, die für Unternehmen statuiert wurden, müssen somit auch von den Verbänden des DRK befolgt werden. Arbeitsschutzrechtliche Pflichten existieren nicht nur für den Verband als solchen, sondern auch für jeden einzelnen im DRK tätigen Mitarbeiter. Sie sind in einer Vielzahl verschiedener Rechtsgrundlagen (z.B. Arbeitsschutzgesetz,  Jugendschutzgesetz, Betriebsvereinbarungen) festgeschrieben.