Der Suchdienst

Jedes Jahr werden weltweit hunderttausende Menschen von ihren Angehörigen gesucht. Auf der Flucht vor bewaffneten Konflikten und Katastrophen werden Familien auseinander gerissen und in verschiedene Länder verstreut. Kinder werden von ihren Eltern getrennt, Männer und Frauen von ihren Partnern. Sie wünschen sich nichts sehnlicher, als über Ländergrenzen hinweg wiedervereint zu werden.

Der Suchdienst des Deutschen Roten Kreuzes hilft den in Deutschland lebenden Menschen bei der weltweiten Suche nach Angehörigen und berät in allen Fragen einer Familienzusammenführung.

Das Aufgabenspektrum des DRK-Suchdienstes umfasst im Wesentlichen

  • die Suche nach Vermissten infolge eines bewaffneten Konfliktes, Migrationsbewegungen oder einer Katastrophe.
  • Schicksalsklärungen von Angehörigen im Zusammenhang mit dem Zweiten Weltkrieg
  • Die Bereitstellung von Informationen über und/oder der Austausch von Nachrichten zwischen Familienangehörigen, wenn die normalen Kommunikationswege gestört sind („Rotkreuz-Familiennachrichten“).
  • Die Ermöglichung einer Familienzusammenführung der durch eine humanitäre Notlage getrennten Angehörigen

Die Suchdienst-Tätigkeit ist eine traditionelle humanitäre Aufgabe der Internationalen Rotkreuz- und Rothalbmondbewegung.