Weltrotkreuztag 2018: Informationsinitiative des DRK-Landesverbandes

Zum Weltrotkreuztag am 08. Mai präsentiert der DRK-Landesverband Schleswig-Holstein eine Wanderausstellung zum Humanitären Völkerrecht mit dem Titel "Der Gewalt Schranken setzen!

Leid Verhüten!" Sie soll den Betrachtern die Bedeutung der Genfer Konventionen für den Schutz verwundeter Soldaten, Kriegsgefangener und nicht zuletzt der Zivilbevölkerung nahebringen. Dies auch vor dem Hintergrund aktueller Verletzungen des humanitären Völkerrechts auf den Kriegsschauplätzen dieser Welt.

Premiere hat die Wanderausstellung am 14. Mai in Flensburg. Dort werden die großformatigen Plakaten zusammen mit Exponaten des Rotkreuzmuseums Pinneberg bis zum 25. Mai im Citti-Park zu sehen sein.

Die Initiative dafür ging vom DRK-Kreisverband Flensburg-Stadt aus. Dank der Unterstützung des Centermanagement des Citti-Parks hat die Ausstellung einen idealen Ausstellungsort mit viel Publikumsverkehr.

Im Laufe dieses und des kommenden Jahres wird die Wanderausstellung an andere DRK-Kreisverbände weitergegeben, die für sie geeignete Ausstellungsorte in ihren Zuständigkeitsbereichen finden wollen.

Der Weltrotkreuztag wird jedes Jahr am 08. Mai, dem Geburtstag von Henry Dunant, gefeiert. Der Schweizer Dunant lebte von 1828 bis 1910 und gab die entscheidenden Impulse zur Gründung der Internationalen Rotkreuz- und Rothalbmondbewegung. Er steht mit seinen zukunftsweisenden Visionen außerdem am Beginn der Entwicklung eines modernen Humanitären Völkerrechts.

« zurück zu: Aktuelles