Fortbildung „Kind und Epilepsie“

Kiel, 03.09.2009

Eine ganztägige Fortbildung zum Thema „Kind und Epilepsie“ findet am Mittwoch, den 07. Oktober 2009 von 9:30 bis 15:00 Uhr im Norddeutschen Epilepsiezentrum für Kinder und Jugendliche in Schwentinental, Henry-Dunant-Straße ( Ortsteil Raisdorf), statt.

Die Veranstaltung wendet sich an alle, die in Gesundheits- und Sozialberufen arbeiten und Kinder und Jugendliche mit Epilepsien betreuen.

Gesundheits- und Kinderkrankenpfleger/innen, Heilpädagogen und Therapeuten sind ebenso angesprochen wie  Erzieher, Sonderpädagogen und Lehrer.

 

Im Rahmen der  Fortbildung erhalten die Teilnehmer Informationen über Epilepsien im Kindesalter und die Möglichkeiten der Diagnostik und Behandlung.

Darüber hinaus wird das Verhalten bei einem epileptischen  Anfall  sowie die psychosoziale Situation der Betroffenen thematisiert.

„Wir möchten umfassend über  diese chronische Erkrankung informieren, damit die Teilnehmer mehr Sicherheit im Umgang mit epilepsiekranken Kindern und Jugendlichen gewinnen. Das ist das Ziel unserer Veranstaltung“, sagt Pflegedienstleiterin Berit Lange-Lucks.

Gemeinsam mit Ärzten, einer Gesundheits- und Kinderkranken-pflegerin, einer Psychologin, einer Sonderschullehrerin und einer Ergotherapeutin wird sie die Fortbildung gestalten.

Es sind noch wenige Plätze frei.

Auskünfte zur Veranstaltung : b.lange-lucks@drk-sutz.de  

« zurück zu: Aktuelles

Untersuchung im Norddeutschen Epilepsiezentrum für Kinder und Jugendliche.

Untersuchung im Norddeutschen Epilepsiezentrum für Kinder und Jugendliche.