Alles dreht sich um das Gedächtnis. Das DRK sucht Kursleiterinnen!

Kiel, 21.09.2009

 „Wie war noch der Name“? Gedächtnistrainerin Stefanie Bockmann hatte ihrem halbstündigen Workshop einen sprechenden Titel gegeben. Beim Tag der geistigen Fitness am vergangenen Samstag auf dem Kieler Asmus-Bremer-Platz und in Räumen der Kieler Nachrichten vermittelte sie Mnemotechniken.  Rund 15 Teilnehmer fanden sich dazu ein. 15 Namen waren somit für alle zu lernen, einschließlich der von Stefanie Bockmann. Bock und Mann, mit diesen Begriffen zu spielen schlug die Trainerin der Gruppe vor. So könne man sich ihren Namen dauerhaft merken.

Kleidung  zerreißen und die Streifen zu einem neuen Textil verweben war die Denkstütze, die Charlotte Reißenweber anbot, um für das Merken ihres Nachnamens eine Gedächtnisstütze zu geben. Gudrun Blödorn schlug vor, an eine blühende Dornenhecke zu denken. Eine solche hätten ihre Vorfahren wahrscheinlich einmal besessen, so sei der Name entstanden.

Der Mnemotechniken-Workshop war eine von insgesamt sechs Vortragsveranstaltungen.

Das gesamte vielfältige Mitmachprogramm, das der Bundesverband Gedächtnistraining mit dem DRK-Landesverband Schleswig-Holstein e. V. dargeboten hat lief auf dem Asmus-Bremer Platz. Der DRK-Landesverband hatte außerdem ein Glücksrad aufgebaut, vor dem sich teilweise lange Warteschlangen bildeten. Zumindest auf einen Trostpreis konnte jeder hoffen.

„Ungetröstet lässt das Rote Kreuz keinen ziehen“, schmunzelte DRK-Referentin Sabine Kimmel. Sie freute sich besonders darüber, dass unter den zahlreichen Besuchern viele waren, die das Thema so begeisterte, dass sie sich für eine Ausbildung zur Gedächtnistrainerin interessierten.

Der nächste Ausbilderlehrgang beginnt mit der 1. Stufe am 18.November, dauert eine Woche und findet in Bad Malente statt. Es sind noch einige Plätze frei. 

Für Auskünfte und zur Anmeldung können sich Interessenten unter 0431-5707417 oder E-Mail sabine.kimmel@drk-sh.de an die DRK-Referentin wenden.

« zurück zu: Aktuelles

Von links: Gudrun Blödorn, Gedächtnistrainerin Stefanie Bockmann und Charlotte Reißenweber.

Von links: Gudrun Blödorn, Gedächtnistrainerin Stefanie Bockmann und Charlotte Reißenweber.