3-Amrum-Kinder-Strandkorb.jpg
DRK-Zentren für Gesundheit und FamilieDRK-Zentren für Gesundheit und Familie

DRK-Zentren für Gesundheit und Familie

Imagefilme unserer Einrichtungen

Die Standorte der  DRK-Zentren an ruhigen und landschaftlich schönen Plätzen mit heilklimatischen Vorzügen bieten eine wirkungsvolle Behandlung der großen und kleinen Patienten. Losgelöst vom Alltag haben Sie die Möglichkeit, Ihre Gesundheit in entspannter Atmosphäre aktiv zu fördern.

Mütter, und zunehmend auch alleinerziehende Väter, sind pausenlos im Einsatz und engagieren sich mit ganzer Kraft für Kinder und Familie. Aus dieser ständigen Überlastung entsteht ein physisches und psychisches Ungleichgewicht – die Gesundheit wird geschwächt.

Die ganzheitlich ausgerichteten Konzepte der Zentren für Gesundheit und Familie  bieten Müttern, Vätern und Kindern neben dem Angebot an physikalischen und psychosozialen Therapien auch die Möglichkeit, in entspannter Atmosphäre die Mutter- oder Vater-Kind-Interaktion zu fördern. 

Anerkennungen für alle drei Einrichtungen

     

  • Versorgungsvertrag nach § 111a (Maßnahmen nach § 24 SGB V) für alle Kassen
  • Anerkennung als Sanatorium und somit beihilfefähig
  • Anerkannte Einrichtung des Deutschen Müttergenesungswerkes.
  •  

Unsere Beratungs- und Vermittlungsstelle unterstützt Sie bei der Beantragung einer  Kurmaßnahme und berät Sie bei der Auswahl einer geeigneten Einrichtung:

DRK-Kur und Reha gGmbH
Klaus-Groth-Platz 1
24105 Kiel
Telefon: +49 (0)431 5707-0, -530 (Susann Döring-Knutzen) 
Telefax: +49 (0)431 5707-537
E-Mail senden

Unser Angebot ist für Sie selbstverständlich kostenlos!
Für Fragen stehen wir Ihnen gern telefonisch oder in einem persönlichen Gespräch zur Verfügung. Bitte vereinbaren Sie einen Termin mit uns!

Lage
Seit 1996 besteht das Dr. Gabriele Akkermann-Haus auf der grünen Marscheninsel Pellworm inmitten des Weltnaturerbes "Nordfriesisches Wattenmeer". Träger ist die DRK- Kur- und Reha gGmbH. Allergenarme, salz-, jod-, und sauerstoffreiche Luft, der Rhythmus der Gezeiten und die Umgebung aus Bauernhöfen, Feldern, Wiesen und Deichen prägen den Charakter des Standortes und fördern Erholung und Kurerfolg.
Dienstleistungen
Die Einrichtung erbringt Leistungen zur medizinischen Vorsorge in Form von dreiwöchigen stationären Mutter-/Vater-Kind-Kuren nach § 24 SGB V und einwöchigen Präventionsprogrammen für Familien nach § 20 SGB V.
Indikationen

     

  • Psychosomatische und psychovegetative Erkrankungen,
  • Erkrankungen der Atemwege und der Haut,
  • Ernährungsbedingtes Über- und Untergewicht, Stoffwechselerkrankungen,
  • Allergien und Nahrungsmittelunverträglichkeiten,
  • Beschwerden des Muskel-Skelett-Systems.
  •  

Weitere Indikationen sind z.B.

     

  • Zustand nach onkologischen Erkrankungen, Autismus und Entwicklungsstörungen schulischer Fertigkeiten bei Kindern.
  •  

Besonderheiten

     

  • Therapiekonzept für Mütter und Väter mit Burnout,
  • Förderung von Kindern mit Legasthenie,
  • Direkte Anbindung zum Kurmittelhaus und Schwimmbad (Verbindungsgang).

Lage
Die Mutter-/Vater-Kind-Einrichtung liegt am Stadtrand des Luftkurortes Plön, inmitten des Naturparks Holsteinische Schweiz. Träger ist die DRK-Kur und Reha gGmbH. Appartments, Gruppen- und Therapieräume sind in Gebäuden eingerichtet, die ein stilvolles Ensemble bilden, dessen Zentrum ein charmantes Herrenhaus direkt am Höftsee ist. Die Einrichtung verfügt über ein großes Freigelände, eine eigene Badestelle und einen Bootssteg für die hauseigenen Ruderboote. Als erstes Haus in der Bundesrepublik Deutschland begann die Plöner Einrichtung vor über 50 Jahren, Kuren für Mütter mit Kleinstkindern anzubieten. Sie kann deshalb auf einen großen Erfahrungsschatz zurückgreifen.


Dienstleistungen
Die Einrichtung erbringt Leistungen zur medizinischen Vorsorge in Form von dreiwöchigen stationären Mutter-/Vater-Kind-Kuren nach §24 SGB V und einwöchigen Präventionsprogrammen für Familien nach § 20 SGB V.


Indikationen

     

  • Psychosomatische und psychovegetative Erkrankungen,
  • Erkrankungen der Atemwege und der Haut,
  • Ernährungsbedingtes Über- und Untergewicht, Stoffwechselerkrankungen,
  • Allergien und Nahrungsmittelunverträglichkeiten,
  • Beschwerden des Muskel-Skelett-Systems.
  •  

Weitere Indikationen sind z.B.

     

  • Zustand nach onkologischen Erkrankungen, Enuresis und rheumatische Erkrankungen bei Kindern.
  •  

Besonderheiten

     

  • Hippotherapie verordnet bei AD(H)S und psychomotorische Förderung
  • Kurkonzept für AD(H)S-Kinder und deren Eltern,
  • Schwerpunktkuren zu bestimmten Zeiten:
  •  - Kuren für Kinder mit Epilepsie und ihre Eltern,
     - Kuren für Bäuerinnen/ Landfrauen.

Lage
Die DRK-Kur und Reha gGmbH betreibt das Alma-Münster-Haus auf der Geestkerninsel Amrum am westlichen Rand des Weltnaturerbes "Nordfriesisches Wattenmeer". Während die nord-östliche Inselseite an das Watt grenzt, ist der Südwesten mit einem breiten Sandstrand, dem Kniepsand, der freien Nordsee zugewandt. Dadurch bedingt herrscht ganzjährig ein wohltuendes Reizklima, das seit fast 30 Jahren für die Durchführung von Mutter-/Vater-Kind-Kuren therapeutisch genutzt wird.


Dienstleistungen
Die Einrichtung erbringt Leistungen zur medizinischen Vorsorge in Form von dreiwöchigen stationären Mutter-/Vater-Kind-Kuren nach § 24 SGB V.


Indikationen

     

  • Pschosomatische und psychovegetative Erkrankungen,
  • Erkrankungen der Atemwege und der Haut,
  • Ernährungsbedingtes Über- und Untergewicht, Stoffwechselerkrankungen,
  • Allergien und Nahrungsmittelunverträglichkeiten,
  • Beschwerden des Muskel-Skelett-Systems.
  •  

Weitere Indikationen sind z.B.

     

  • Zustand nach onkologischen Erkrankungen, Multiple Sklerose, Migräne.
  •  


Besonderheiten

     

  • Therapiekonzept für Migräne- und Kopfschmerzpatienten,
  • Osteopathie, Akupunktur, Klima-Terrain Therapie,
  • Schwerpunktkuren zu bestimmten Zeiten:
  • - Kuren für alleinerziehende Mütter und Väter,
    - Tabakentwöhnung.