Projektstart: Ehrenamtskoordinatoren

18.01.2012

Mit weiteren elf DRK-Landesverbänden nimmt der Landesverband Schleswig-Holstein am Projekt  "BrEAK" des Europäischen Sozialfonds teil. Dabei geht es um die Qualifizierung von Ehrenamtskoordinatoren, also Menschen, die Ehrenamtliche beraten, vermitteln und anleiten können. Mit einem  Beratungstag am 18. Januar  wurde das Projekt gestartet. An der Veranstaltung nahmen Führungskräfte der beteiligten DRK-Kreisverbände Dithmarschen, Kiel, Lübeck, Pinneberg, Segeberg und Steinburg teil. Sie wurden über die Rahmenbedingungen des Projektes informiert.

Die Ausbildung der künftigen Ehrenamtskoordinatorinnen und-koordinatoren ist in verschiedene Module gegliedert. Das erste findet vom 23. bis 25. Januar 2012 in Neumünster statt.

 

 

« zurück zu:

Teilnehmer des Workshops am 18.01.2012 in Kiel: Vertreterinnen und Vertreter der DRK-Kreisverbände Dithmarschen,  Kiel, Lübeck, Pinneberg, Segeberg und Steinburg.  Betty Wilke (DRK-Genaralsekretariat, links außen) und Christel Schmahl-Ruhz (Vierte von links) leiteten die Veranstaltung.

Teilnehmer des Workshops am 18.01.2012 in Kiel: Vertreterinnen und Vertreter der DRK-Kreisverbände Dithmarschen, Kiel, Lübeck, Pinneberg, Segeberg und Steinburg. Betty Wilke (DRK-Genaralsekretariat, links außen) und Christel Schmahl-Ruhz (Vierte von links) leiteten die Veranstaltung.


Aktuelles

Notfallsanitäter-Azubis: Begrüßung im Landesverband

Begrüßung der 20 Notfallsanitäter-Azubis im DRK-Landesverband. Links im Bild: Stefan Krause (Rettungsdienst-Geschäftsführer). Rechts im Bild: Torsten Geerdts (Vorstand des DRK-Landesverbandes) und Carsten Hahn (Schulleiter der DRK-Rettungsdienstschule Schleswig-Holstein).

Im August 2014 beginnen insgesamt 20 Auszubildende ihren dreijährigen Notfallsanitäterkurs an der…

mehr »

Aktuelles aus anderen Bereichen

Presseinformationen

Deutsch-dänische Begegnung in Düppel und Sonderburg zum 150. Jahrestag der Genfer Konvention

Gedenkstein für die ersten Rotkreuzdelegierten der Weltgeschichte in Düppel: Die Rotkreuzarmbinde des Delegierten Dr. Louis Appia symbolisiert den Durchbruch der Rotkreuzbewegung. Appia trug die Armbinde erstmals im Deutsch-Dänischen Krieg von 1864. Er stellte fest: Das Zeichen des Roten Kreuzes wird geachtet!

Presseeinladung

150 Jahre Genfer KonventionFreitag, 22.08., 11 Uhr,  Dybbøl Banke 16 und14…

mehr »

Kurzfilme

Der Landesverband präsentiert sich mit seinen vielfältigen Aktivitäten in Kurzfilmen. Schauen Sie mal rein...

Filme