DRK-Landeswettbewerb Rettungsschwimmen am 25. Februar 2012 in Ahrensburg

20.02.2012

Kiel, 21.02.2012

Die Wasserwacht und das Jugendrotkreuz des Deutschen Roten Kreuzes in Schleswig-Holstein veranstalten am 25. Februar (Samstag), ihren alljährlichen Landeswettbewerb Rettungsschwimmen für Jugendliche und Erwachsene.

Veranstaltungsort ist diesmal Ahrensburg. Der Wettbewerb startet dort um 13:00 Uhr im Freizeitbad „Badlantic“, Reeshoop 60, 22926 Ahrensburg.

Beim Schwimmwettbewerb gehen acht Jugendmannschaften in den Altersgruppen 8 – 10 Jahre, 11 – 13 Jahre und 14 – 16 Jahre als gemischte Gruppen an den Start. Sie kommen aus den Kreisen Dithmarschen, Nordfriesland und Herzogtum Lauenburg. Außerdem gehen zwei Erwachsenengruppen in das Rennen um den Titel eines Landesmeisters.

Insgesamt werden 100 Aktive vor Ort sein, darunter Schwimmerinnen und Schwimmer, Schiedsrichterinnen und Schiedsrichter sowie ein Organisationsteam für die Betreuung und Verpflegung.

Zu der Eröffnungszeremonie am Samstag um 13:00 Uhr werden die Kreispräsidentin des Kreises Stormarn, Christa Zeuke, und der Präsident des DRK-Kreisverbandes Stormarn, Dr. Hans Lukas, die Teilnehmer und die Gäste in der Schwimmhalle begrüßen.

« zurück zu: Aktuelles

DRK-Landeswettbewerb am 25.Februar:  Schwimmen unter Wettkampfbedingungen.

DRK-Landeswettbewerb am 25.Februar: Schwimmen unter Wettkampfbedingungen.


Aktuelles

150 Jahre Genfer Konvention: Rotkreuzveranstaltung in Düppel und Sonderburg

Gut beschirmt: Die Ansprache von Landesverbandspräsident Henning Kramer am Rotkreuzgedenkstein wurde von einem kurzen Regenschauer begleitet. (V.l.)Hanne Line Jakobsen, Vizepräsidentin des Dänischen Roten Kreuzes, der Vorsitzende des DRK-Kreisverbands Steinburg, Rolf Schamerowski,  Präsident Henning Kramer.

Am 22. August 2014 begingen Deutsche und Dänen auf Einladung des DRK-Landesverbandes in Düppel und…

mehr »

Aktuelles aus anderen Bereichen

Presseinformationen

Deutsch-dänische Begegnung in Düppel und Sonderburg zum 150. Jahrestag der Genfer Konvention

Gedenkstein für die ersten Rotkreuzdelegierten der Weltgeschichte in Düppel: Die Rotkreuzarmbinde des Delegierten Dr. Louis Appia symbolisiert den Durchbruch der Rotkreuzbewegung. Appia trug die Armbinde erstmals im Deutsch-Dänischen Krieg von 1864. Er stellte fest: Das Zeichen des Roten Kreuzes wird geachtet!

Presseeinladung

150 Jahre Genfer KonventionFreitag, 22.08., 11 Uhr,  Dybbøl Banke 16 und14…

mehr »

Kurzfilme

Der Landesverband präsentiert sich mit seinen vielfältigen Aktivitäten in Kurzfilmen. Schauen Sie mal rein...

Filme